Direkt-Links
Orientierungshilfe

 

Die "Orientierungshilfe" finden Sie hier .

 

Wir bitten um Spenden unter:

Spendenkonto
Bistum Magdeburg
IBAN: DE43 8105 3272 0641 0223 01
BIC: NOLADE21MDG
Stichwort: Spende Flüchtlingshilfe Sachsen-Anhalt

Den Antrag finden Sie hier .

Mietleitfaden

Dieser Leitfaden gibt notwendige und praktische Hinweise, Ratschläge und Informationen. Die Rechte und Pflichten der Mieter werden ebenso erklärt wie Möglichkeiten, Energie zu sparen. Außerdem sind Anlaufstellen zur Beratung und Unterstützung enthalten. Er ist in 10 Sprachen erschienen: Deutsch , Englisch , Französisch , Russisch , Spanisch , Albanisch , Vietnamesisch , Arabisch , Türkisch und Kurdisch .

Online-Beratung der Caritas

 

Aktionen / Projekte

 

Sozialcourage

Sozialcourage - das Magazin für soziales Handeln wird vier Mal im Jahr vom Deutschen Caritasverband herausgegeben. Das Magazin erscheint in 27 regional gestalteten Printausgaben. Eine dieser Printausgaben gibt Einblicke in "Caritas leben/erleben im Bistum Magdeburg".

Jahreskampagne 2015

Caritas-Kampagne 2016: "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit"

Der demografische Wandel bringt unser solidarisches Sozialsystem, den Generationenvertrag, ins Wanken.


Politische Forderungen zur Generationengerechtigkeit stehen daher im Zentrum der Caritas-Kampagne 2016. Aber es geht auch um das Zusammenwirken von Jung und Alt, den Zusammenhalt zwischen den Generationen und innerhalb jeder Generation.  Weitere Informationen finden Sie hier .

 
Caritas International

Spenden Sie für das Hilfswerk der Deutschen Caritas.


 
Videos - die Caritas

Hier finden Sie einige Videos aus dem Youtube-Kanal des Deutschen Caritasverbandes . Im laufenden Video können Sie unten rechts auf Vollbild umschalten. Mit einem Klick auf "CC" (ebenfalls unten rechts) werden die Videos mit Untertitel angezeigt.

 
Fluthilfe der Caritas

Die Caritas im Bistum Magdeburg begleitet Betroffene des Hochwassers bei der Antragstellung und Verwendungsnachweisführung. Dazu gehören auch die Beratung zu Rechtsansprüchen, Baufachberatung und psychosoziale Begleitung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über die Caritas an Erholungsmaßnahmen teilzunehmen.

Hilfsangebote, Antragsformulare, Broschüren etc. finden Sie auf der Seite "Hochwasser 2013 - Hilfe nach der Katastrophe" im Bereich "Aktuelles".

Hier gelangen Sie zu den Flutberichten.

 
Gesellschaften

Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius gGmbH


Caritas-Behindertenwerk Burgenlandkreis GmbH

 
Freiwilligendienste im Bistum

Neuigkeiten im Bereich FSJ und BFD

Im Bereich der Freiwilligendienste gibt es jede Menge Neuigkeiten - von weiterhin freien Plätzen, dem neuen Zweigbüro in Halle, dem Blog http://www.mein-jahr-caritas.de/ und der neuen Werbekampagne. Die vollständigen Neuigkeiten finden Sie auf der "Aktuell "-Seite des Referats Freiwilligendienste und Au-pair.

 
Magdeburg, 20. Juni 2016

KEB, Bistum, LAMSA und Caritas überreichen erste Zertifikate für Flüchtlingsseelsorger

Gut 30 Teilnehmende der gemeinsam von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB), dem Bistum, dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) sowie der Caritas im Bistum initiierten und gestalteten Weiterbildung zur „Flüchtlingsseelsorge“ konnten gestern in einem feierlichen Akt ihre Abschlusszertifikate entgegen nehmen.

In der Weiterbildung ging es neben Aspekten psychosozialer Beratung um rechtliche Fragen, interkulturelles Kompetenztraining und Krisenmanagement auch um „Aufmerksamkeit für das Religiöse“. Dies vermittelten ein katholischer Pater sowie Vertreter jüdischen und muslimischen Glaubens.

Das Kursangebot ist kostenlos. Es besteht aus sechs Modulen, Übernachtung und Verpflegung sind inklusive. Jeweils 15 Personen können teilnehmen. Geplant ist, das Angebot aufgrund der hohen Nachfrage im Herbst fortzuführen.

 
Magdeburg, 8. Juni 2016

Caritas Magdeburg feiert rundes Jubiläum des Interkulturellen Beratungs- und Begegnungszentrums (IKZ)

Das IKZ der Caritas in der Karl-Schmidt-Straße in Magdeburg feierte am 7. Juni sein 20-jähriges Bestehen. 20 Jahre IKZ bedeuten:

  • 20 Jahre Erfahrung in der Beratung und Begleitung unterschiedlicher Migrations- und Integrationsbiografien
  • 20 Jahre gelungene Kooperation mit Ehrenamt und anderen Organisationen, Vereinen, Institutionen und Initiativen
  • 20 Jahre wertvoller Partner für Politik, Gesellschaft und Kirche
  • 20 Jahre Botschafter für ein tolerantes und weltoffenes Sachsen-Anhalt

Festrednerinnen und Festredner würdigten das Engagement der haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Unter ihnen Frau Staatssekretärin Susi Möbbeck sowie Bischof Dr. Gerhard Feige.

Den aktuellen Flyer des IKZ mit seinen Beratungsangeboten finden Sie hier .

 
Magdeburg / Leipzig, 25. - 29. Mai 2016

DiCV / Bistum Magdeburg auf dem Katholikentag

Monika Schwenke (2. v. l.), Migrationsbeauftragte des Bistums und Abteilungsleiterin Migration/Integration im DiCV, stand auf dem Katholikentag im Podium der Veranstaltung "Andere Länder, andere Sitten - Zum Umgang mit fremden Kulturen" den Fragen des Moderators und des Publikums Rede und Antwort. (Foto: Privat)

 
Magdeburg / Ballenstedt, 27. Mai 2016

Wiedereröffnung nach Umzug: Frauen- und Kinderschutzhaus und Wohnprojekt „St. Elisabeth“

Am 27. Mai wurde das Frauen- und Kinderschutzhaus sowie das Wohnprojekt für minderjährige schwangere Mädchen „St. Elisabeth“ nach einem Umzug neu eingeweiht. Auf unserem Foto segnet Domkapitular Dr. Thomas Thorak, Vorsitzender des DiCV, im Beisein von Pfarrer Gawlytta, von Cathleen Brand, Dekanatsstellenkoordinatorin Caritas Halberstadt, der Einrichtungsleiterin Jolanta Richter sowie von Susanna Erbring, Abteilungsleiterin für Beratende Dienste und Gefährdetenhilfe im DiCV, feierlich Kreuze, welche die Räume schmücken werden.

 
Magdeburg / Leipzig, 20. Mai 2016

Webportale werben für den 100. Katholikentag

Bald geht es los! Im Internet, so scheint es, hat der 100. Katholikentag in Leipzig schon längst begonnen. Inzwischen ist auf verschiedenen Webportalen nahezu alles über das Großereignis zu erfahren. Schauen Sie doch selbst auf die offizielle Webseite des Katholikentages  oder unter http://www.100tage100menschen.de/ .

 
Magdeburg, 1. April 2016

Koordinatorin Flüchtlingshilfe nimmt ihre Arbeit im Bistum auf!

Am 1. April 2016 hat Frau Verena Redemann die Koordinierung der Flüchtlingshilfe im Bistum Magdeburg übernommen. Eine Hauptaufgabe ist die Administration des Spendenfonds Flüchtlingshilfe Sachsen-Anhalt. Sie wird sich mit den Antrags- und Bewilligungsmodalitäten beschäftigen und die Sitzungen des Vergabebeirats planen, durchführen und nachbereiten. Außerdem soll die Spendenakquise für den Flüchtlingsfond intensiviert werden. Darüber hinaus ist sie Anlaufstelle für Ehrenamtsanfragen aus dem Bereich der Pfarrgemeinden und der Caritas. Aus Bedarfsrückmeldungen sollen Austausch- und Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche geplant und umgesetzt sowie die Vernetzung mit anderen gesellschaftlichen Akteuren im Bereich des Ehrenamtes gefördert werden. Die Koordinierung des Einsatzes der aktuell zu qualifizierenden Flüchtlingsseelsorger in Zusammenarbeit mit den Migrationsdiensten der Caritas und der Katholischen Erwachsenenbildung ist u.a. zeitnah in Vorbereitung.

Die Koordinatorin wird eng mit der Migrationsbeauftragten des Bistums Frau Monika Schwenke (im Bild rechts bei der Begrüßung im DiCV) arbeiten und deren Arbeit unterstützen. Sie ist unter 0391 6053-240 sowie verena.redemann@caritas-magdeburg.de zu erreichen.

 
Magdeburg, 16. April 2016

Wohlfahrtverbände formulieren Startpunkte für eine moderne Sozialpolitik

Aktuell verhandeln CDU, SPD und BÜNDNIS 90/Die Grünen den Koalitionsvertrag für die Bildung einer neuen Landesregierung im Land Sachsen-Anhalt. Der neuen Landesregierung schlagen die Wohlfahrtsverbände konkrete Themen und Maßnahmen vor, die auf mehr soziale Gerechtigkeit im Land zielen und Kennzeichen für eine moderne Sozialpolitik sind.

In einem Flächenland mit schrumpfender und alternder Bevölkerung muss die Landesregierung dafür Sorge tragen, dass die gesundheitliche Versorgung und die soziale Infrastruktur sichergestellt sind. Dazu bedarf es unterschiedlicher Angebote, sei es psychosoziale Beratung, Maßnahmen zur Förderung von Jugendlichen, zur Unterstützung älterer Menschen und zur Inklusion von Menschen mit Behinderung oder Migrationshintergrund.

Mehr erfahren>>

 
Berlin / Magdeburg, 11. April 2016

Studie: Alterung der Gesellschaft fordert Caritasdienste heraus

Der demografische Wandel wird auch die Arbeit der Einrichtungen und Dienste der Caritas verändern. Im Auftrag des Deutschen Caritasverbandes hat das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung analysiert, wie sich der demografische Wandel für die Fachbereiche Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe sowie Migration/Integration auswirkt.

Weitere Informationen finden Sie hier .

Zur Demografie-Studie geht es hier .

 
Magdeburg, 8. April 2016

Mach dich stark für Generationengerechtigkeit – Danke für eine Zukunft!

Haus- und Straßensammlung der Caritas gestartet!


Vom 8. bis zum 19. April begegnen Ihnen im Stadtbild Ehrenamtliche, die im Namen der Caritas um Spenden für Einrichtungen und Dienste bitten.

Die Spenden sind eine wichtige Unterstützung für alle Hilfen der Caritas, die durch staatliche Stellen nicht oder nur zum Teil finanziert werden.

Helfen Sie durch Ihre Spende mit, den Wandel zu gestalten. Danke für eine Zukunft!

Spendenkonto: IBAN DE 66 2003 0000 0029 0280 27; Stichwort: Sammlung

 Weiter Informationen finden Sie hier .

 
Berlin / Magdeburg, 4. April 2016

Stromspar-Check der Caritas erhält kommunale Ausrichtung

Das Projekt Stromspar-Check des Deutschen Caritasverbandes wird mit neuer Ausrichtung und neuem kommunalen Schwerpunkt bis 2019 fortgesetzt. Das teilte der katholische Wohlfahrtsverband am Montag in Berlin mit. Mehr als eine halbe Millionen Menschen mit geringem Einkommen haben seit 2009 an dem Programm teilgenommen, dass das es mittlerweile in rund 190 Städten und Gemeinden gibt.

Im Bistum Magdeburg wird der Stromspar-Check hier angeboten.

Weiter Informationen finden Sie hier .