Diözesan-Caritasverband Magdeburg, 24.09.2012

Caritas-Behindertenwerk Burgenlandkreis erwirbt Rotstern

Magdeburg ( cpi/cl ). Die Caritas-Behindertenwerk GmbH Burgenlandkreis ( cbw ) – eine 100%ige Tochtergesellschaft des Caritasverbandes für das katholische Bistum Magdeburg ( DiCV ) - hat im Rahmen einer sanierenden Firmenübertragung das in Insolvenz geratene Schokoladenunternehmen Rotstern erworben.

Die cbw arbeitet bereits seit Jahren eng mit Rotstern zusammen und hat u. a. die Sortierung und Verpackung des kompletten Rotstern-Sortiments durchgeführt. Darüber hinaus übernimmt die cbw im Auftrag von Rotstern den Einkauf sowie Logistik- u. Versandprozesse. Zuletzt waren über 150 Mitarbeiter regelmäßig in Rotstern-Aufträge eingebunden.

Mit Blick auf die starke Verbindung beider Unternehmen hätte ein Verlust des Rotstern-Auftrages für die cbw weitreichende Folgen gehabt, insbesondere einen möglichen Verlust von bis zu 150 Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung. Deshalb hat der Gesellschafter ( DiCV ) die Entscheidung getroffen, selbst als Investor für das Unternehmen in Erscheinung zu treten. Der Kaufvertrag konnte nach längeren Verhandlungen nunmehr unterzeichnet werden. Im Rahmen des Unternehmenserwerbs werden das Handelsgeschäft mit dem bekannten Rotstern-Produktsortiment und die Pralinenmanufaktur in Saalfeld fortgeführt. Bezüglich der Manufaktur in Saalfeld ist eine enge Kooperation mit einem regional verankerten Partner vorgesehen. Insgesamt werden elf Rotstern-Mitarbeiter übernommen und damit das bei Rotstern vorhandene Know-How in die neue Struktur integriert.

 

 

Ralf E. Breuer

Geschäftsführer cbw