Diözesan-Caritasverband Magdeburg, 05.07.2013

Hilfsangebote der Caritas in Sachsen-Anhalt nach dem Hochwasser 2013

Hochwasser 2013

Die Caritas im Bistum Magdeburg hat sich gemeinsam mit den anderen Wohlfahrtsverbänden in Sachsen-Anhalt auf konkrete und schnelle Hilfsmöglichkeiten für die Betroffenen des Hochwassers verständigt.

Einzelpersonen und Haushalten können bei der Caritas Unterstützungsleistungen wie:

  • Technische Hilfen, z. B. Industrietrockner sowie eine Strompauschale,
  • Haushaltsbeihilfen in Form eines zinslosen Darlehens oder einer Schenkung, nachrangig zu den staatlichen Leistungen und Versicherungen,
  • Härtefallbeihilfen

erhalten. Grundlage dafür ist ein unter den Wohlfahrtsverbänden abgestimmter Kriterienkatalog.Alle materiellen Hilfen werden mit Beratungshilfen verbunden.

In Notfällen können bis zu 1.500 Euro pro Haushalt zur Verfügung gestellt werden. Damit kann der Verlust von persönlichen Dingen, Möbeln, Hausgeräten und Einrichtungsgegenständen zumindest etwas kompensiert werden. Weitere Hilfsprogramme sind in Vorbereitung.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege arbeiten bei der Prüfung von Betroffenheit und Bedürftigkeit mit den Bürgermeistern der betroffenen Gemeinden und den Vertretern der Landkreise zusammen.

Die Antragsformulare sind im Internet unter www.spendenantrag.de hinterlegt bzw. in unserer Beratungsstelle erhältlich.

Wenn Sie die Arbeit der Caritas weiterhin unterstützen wollen, so können Sie dies durch Spenden auf dem Konto des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg e.V. 290.280.27 bei der HypoVereinsbank Magdeburg, BLZ 200.300.00 unter dem Stichwort Hochwasser tun.