Halberstadt, 29. März 2017  

Regionaltreffen der Ehrenamtlichen und Migrationsdienste

Im Rahmen der täglichen Arbeit sehen sich die lokalen Akteure immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Die Teilnehmenden konnten sich zu zentralen Fragen und Themen konstruktiv austauschen: An wen kann ich mich wenden bei Fragen in der alltäglichen Begleitung von Zugewanderten? Wie funktioniert die Anerkennung von ausländischen Berufs- und Studienabschlüssen? Welche Möglichkeiten und Grenzen erfahre ich im freiwilligen Engagement? Dazu standen den Engagierten kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Seite.

Dabei zeigte sich, dass die Vernetzung sowie der Austausch zwischen den verschieden Akteuren, sowohl für die Förderung der Integration, als auch für die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements, wichtig sind. Perspektivisch sind daher weitere regionale Treffen geplant.

Seit 2015 unterstützt der Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. mit dem Projekt „Ehrenamtskoordination im Landkreis Harz“ das freiwillige Engagement für die Integration von Migrantinnen und Migranten. Die Koordinierungsstelle mit ihrem Sitz in der Gröperstraße 50 in Halberstadt ist somit auch zentrale Anlaufstelle, für alldiejenigen, die sich ehrenamtlichen engagieren möchten.

Für das Bistum Magdeburg ist zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtsanfragen aus dem Bereich der Pfarrgemeinden und Caritas das Referat Flüchtlingshilfe im Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. Die Ehrenamtsveranstaltung im Dekanat Halberstadt wurde durch das Referat Flüchtlingshilfe initiiert, konzipiert und fachlich begleitet.