Direkt-Links
Orientierungshilfe

 

Die "Orientierungshilfe" finden Sie hier .

 

Wir bitten um Spenden unter:

Spendenkonto
Bistum Magdeburg
IBAN: DE43 8105 3272 0641 0223 01
BIC: NOLADE21MDG
Stichwort: Spende Flüchtlingshilfe Sachsen-Anhalt

Den Antrag finden Sie hier .

Mietleitfaden

Dieser Leitfaden gibt notwendige und praktische Hinweise, Ratschläge und Informationen. Die Rechte und Pflichten der Mieter werden ebenso erklärt wie Möglichkeiten, Energie zu sparen. Außerdem sind Anlaufstellen zur Beratung und Unterstützung enthalten. Er ist in 10 Sprachen erschienen: Deutsch , Englisch , Französisch , Russisch , Spanisch , Albanisch , Vietnamesisch , Arabisch , Türkisch und Kurdisch .

Online-Beratung der Caritas

 

Aktionen / Projekte

 

Sozialcourage

Sozialcourage - das Magazin für soziales Handeln wird vier Mal im Jahr vom Deutschen Caritasverband herausgegeben. Das Magazin erscheint in 27 regional gestalteten Printausgaben. Eine dieser Printausgaben gibt Einblicke in "Caritas leben/erleben im Bistum Magdeburg".

Jahreskampagne 2015

Caritas-Kampagne 2017: "Zusammen sind wir Heimat"

Wir von der Caritas lieben unsere Heimat. Wir lieben den Zusammenhalt, das Land und unsere Traditionen. Aber Heimat ist kein starrer Begriff. Unsere Heimat ist so vielfältig, wie die Menschen, die darin leben – vom Sushi kochenden Oberbayern bis zum Fußball spielenden Senegalesen. Viele Elemente sind ein Teil von ihr und „Zusammen sind wir Heimat“.

Aus diesem Grund haben wir ein aktuelles Heimatbild entworfen. Wir zeigen, wie an verschiedenen Orten in Deutschland mit verschiedenen Menschen eine neue Heimat entsteht. Das ist Deutschland 2017.


Sozialpolitische Forderungen, Sozialpolitische Positionen sowie Good Practice-Beispiele zur Stärkung einer offenen Gesellschaft finden Sie hier.

 
Caritas International

Spenden Sie für das Hilfswerk der Deutschen Caritas.


 
Videos - die Caritas

Hier finden Sie einige Videos aus dem Youtube-Kanal des Deutschen Caritasverbandes . Im laufenden Video können Sie unten rechts auf Vollbild umschalten. Mit einem Klick auf "CC" (ebenfalls unten rechts) werden die Videos mit Untertitel angezeigt.

 
Fluthilfe der Caritas

Die Caritas im Bistum Magdeburg begleitet Betroffene des Hochwassers bei der Antragstellung und Verwendungsnachweisführung. Dazu gehören auch die Beratung zu Rechtsansprüchen, Baufachberatung und psychosoziale Begleitung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über die Caritas an Erholungsmaßnahmen teilzunehmen.

Hilfsangebote, Antragsformulare, Broschüren etc. finden Sie auf der Seite "Hochwasser 2013 - Hilfe nach der Katastrophe" im Bereich "Aktuelles".

Hier gelangen Sie zu den Flutberichten.

 
Gesellschaften

Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius gGmbH


Caritas-Behindertenwerk Burgenlandkreis GmbH

 
Freiwilligendienste im Bistum

Neuigkeiten im Bereich FSJ und BFD

Im Bereich der Freiwilligendienste gibt es jede Menge Neuigkeiten - von weiterhin freien Plätzen, dem neuen Zweigbüro in Halle, dem Blog http://www.mein-jahr-caritas.de/ und der neuen Werbekampagne. Die vollständigen Neuigkeiten finden Sie auf der "Aktuell "-Seite des Referats Freiwilligendienste und Au-pair.

 
Magdeburg, 11. November 2016

Rückblick: Landeskonferenz UMF

Am 11.11.2016 fand im  Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration in Magdeburg unter dem Titel

„Zusammen Perspektiven gestalten?!
unbegleitete – minderjährig – geflüchtet
Ausländische Kinder und Jugendliche in Sachsen-Anhalt“

die Landeskonferenz UMF 2016 statt.

Auf der mit 140 Teilnehmenden sehr gut besuchten Veranstaltung wurde die Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt beleuchtet.

Aus den Inhalten und Ergebnissen der Landeskonferenz ist eine Tagungsdokumentation entstanden. In der Zusammenfassung der Workshopergebnisse durch Frau Staatssekretärin Susi Möbbeck heißt es:
„Die heute zahlreich anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Jugendämter, Verbände und Vereine sowie der Freien Träger der Jugendhilfe und der langjährigen Projektpartner haben heute vor allem in den Workshops intensiv über zentrale Aspekte der Integration unbegleiteter minderjähriger ausländischer Kinder und Jugendlicher beraten, auf wichtige Herausforderungen hingewiesen und erste Verständigungen verabredet.

Weiterlesen>>

Im Vorfeld der Veranstaltung produzierte der Offene Kanal Magdeburg den Film „Alle anders, alle Mensch – Junge Geflüchtete über ihre Perspektiven“. Diesen können Sie hier einsehen.

 
Magdeburg / Berlin, 11. Januar 2017

Caritas startet Jahreskampagne 2017
"Zusammen sind wir Heimat"

Die Caritas wird in diesem Jahr für eine Heimat in Vielfalt werben. Caritas-Präsident Peter Neher stellte jetzt die Jahres-Kampagne 2017 vor. Sie steht unter dem Motto "Zusammen sind wir Heimat".

Angesichts der großen Zahl von Flüchtlingen seien Einheimische und Zuwanderer gleichermaßen gefordert, ihren Beitrag für ein gelingendes Miteinander zu leisten. "Wir leben in einer offenen Gesellschaft der Vielfalt, die für viele Menschen auch eine Herausforderung darstellt", betonte Neher. Dazu gehöre auch, "sich mit Unterschieden in der Weltanschauung und der Lebensführung zu beschäftigen und Differenzen und Konflikte auf der Basis einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung auszutragen". Die Flüchtlingsthematik habe zu einer starken gesellschaftlichen Polarisierung geführt.

Weiterlesen >>

 
Magdeburg, 1. Januar 2017

Pflegereform: Statt drei Pflegestufen künftig fünf Pflegegrade

Höhere Leistungen für insgesamt mehr Menschen soll es ab Januar 2017 aus der Pflegeversicherung geben. Dann tritt das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft. Was ändert sich bei der Ermittlung des Pflegebedarfs? Was steht mir zu? Was geschieht, wenn ich schon Leistungen bekomme? Pflegebedürftige und ihre Angehörigen finden hier Antworten. (Grafik: Deutscher Caritasverband e.V.)

Mehr erfahren >>

 
Magdeburg, 12. Dezember 2016

Commerzbank für Caritas 

Am 12.12.2016 übergab Sven Matthes (Filialdirektor Commerzbank AG Magdeburg, Bildmitte) Klaus Skalitz (Diözesan-Caritasdirektor, im Bild rechts) sowie Nguyen Tien Duc (Leiter des Interkulturellen Beratungs- und Begegnungszentrums der Caritas) einen Spendenscheck. Die ausgewiesenen 500€ werden der Caritas für ihre vielfältigen Dienste für Geflüchtete zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich brachte er gut 500 liebevoll verpackte Weihnachtsgeschenke mit, welche die Mitarbeitenden der Commerzbank für Kinder gepackt hatten. Diese werden von der Caritas an bedürftige Familien verteilt.

 
Magdeburg, 9. Dezember 2016

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“

Am 09.12.2016 feierte die Caritas in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „HOT-Alte Bude“ Advent. Ungefähr 150 Kinder aus den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete der Umgebung und ihre Familien genossen das bunte Bühnen- und Aktionsprogramm bestehend aus Kinderschminkstand, Siebdruck, Spielständen, Weihnachtsbasteleien sowie einem vielfältigen Süßspeisenbuffet. Für das musikalische Wohl sorgte die Martin-Rühmann-Band, die mit verschiedenen Gastmusikern auftrat und gemeinsam mit den Kindern Farben, Leben und Liebe („Auf die Farben, auf die Liebe“) lobpreiste. Das "Schneeflöckchen" sang gemeinsam mit den Gästen Weihnachtslieder und manch mutige kleine Gäste sangen gelernte deutsche Winterlieder allein auf der Bühne. Zwischendurch konnten die "Thiembuktukids" mit ihrer gelungenen Feuershow bestaunt werden. Der Tag wurde mit kleinen Geschenken von Weihnachtswichteln für die Kinder beschlossen. (Foto: Wenzel)

 
Magdeburg, 7. Dezember 2016

Sozialarbeiterkonferenz 2016 der Caritas im Bistum Magdeburg

Gut 70 Mitarbeitende der Caritas im Bistum Magdeburg haben sich bereits für die diesjährige Sozialarbeiterkonferenz am 7. Dezember 2016 angemeldet.

Sie tauschen sich unter dem Thema "Soziale Arbeit und Ehrenamt. gebraucht – geschätzt – gefördert" u.a. zu den Fragen "Ehrenamt und Diversity", "Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit" sowie "Ehrenamt und Recht" aus.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier .

 

 
Magdeburg, 26. November 2016

Vernetzungstreffen Flüchtlingshilfe im Bistum Magdeburg

Unter dem Motto: „Seht, da ist ein geflüchteter … Mensch!“ haben sich am 26. November 2016 im Kathedralpfarramt St. Sebastian 70 Teilnehmende, die sich ehrenamtlich und hauptamtlich in der Flüchtlingshilfe im Bistum Magdeburg engagieren, erstmalig zu einem Vernetzungstreffen des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg e. V. und des Bistums Magdeburg über zukünftige Fragen des kirchlichen Engagements für Flüchtlinge ausgetauscht. Expertinnen und Experten sowie Referentinnen und Referenten standen den Ehrenamtlichen zu Themen wie Internationale Flüchtlingshilfe der Caritas international, Ehrenamtsqualifizierung, Abschiebung und Rückkehr sowie Asylverfahren und Integration in Schule, Ausbildung und Arbeitsmarkt sowie Unterstützungsangebote und Initiativen der Flüchtlingshilfe als Ansprechpartner zur Verfügung.

Weiterlesen>>

 
Torgau / Merseburg, 12. November 2016

Eine Million Sterne 2016

Zum zehnten Mal rief Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" auf.

Gemeinsam mit Caritasverbänden, Einrichtungen, Diensten und Pfarrgemeinden wurden am 12. November 2016 bundesweit und regional in Torgau sowie in Merseburg öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt und Zeichen für eine gerechtere Welt gesetzt.

Im Fokus der diesjährigen Aktion stand ein Hilfsprojekt von Caritas international für Unbegleitete Minderjährige in Marokko .

 
Balkan, 9. - 19. Oktober 2016

Unterwegs auf der Balkanroute

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas aus den Bistümern Magdeburg und Dresden-Meißen besuchten vom 9. bis 19. Oktober die Caritas in Serbien und im Kosovo.

Die Diskussionen und Meinungsbilder der letzten Monate zum Thema Flüchtlingspolitik polarisieren, emotionalisieren und lassen oftmals die notwendige Sachlichkeit vermissen. Das Wissen um die aktuelle Situation in den Herkunftsländern der Flüchtlinge, in  den Transitländern entlang der geschlossenen Balkanroute und über die jeweils nationalen und internationalen Unterstützungssysteme ist wichtig, um einerseits unseren humanitären Auftrag gegenüber Menschen in prekären Lebenssituationen angemessen gerecht zu werden und andererseits einen sinnvollen gestalterischen Beitrag im Kontext der deutschen und europäischen Flüchtlings- und Sozialpolitik leisten zu können.

Aus diesem Grund reisten Anfang Oktober Monika Schwenke (2. v. r.), Migrationsbeauftragte des Bistums Magdeburg und Abteilungsleiterin Migration/Integration des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg und ihr Kollege Ismail Reka (2. v .l.), Migrationsberater im Interkulturellen Beratungs- und Begegnungszentrum der Caritas in Magdeburg nach Serbien und in den Kosovo. Auch mit dabei: Mechthild Gatter (3. v. l.), Abteilungsleiterin Fachberatung und Sozialpolitik im Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen. Die Dienstreise wird von Caritas international (Tobias Nölke, 1. v. l.) und Mitarbeitenden der jeweiligen Caritasverbände vor Ort begleitet.

Hier finden Sie einen detaillierten Reisebericht.

 
Schloss Neuenburg / Freyburg, 26. September 2016

2. Gesundheitspolitisches Gespräch: Caritas, katholische Krankenhäuser und Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration

Am 26. September 2016 trafen sich der Vorstand des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg e.V. (DiCV) sowie die ärztlichen und kaufmännischen Leitungen der vier im Bistum Magdeburg vertretenen katholischen Krankenhäuser mit Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, sowie Prof. Dr. Dr. Reinhard Nehring, Abteilungsleiter im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt zu einem “gesundheitspolitischen Gespräch” auf Schloss Neuenburg.

Im Anschluss an eine kurze historische Führung durch die Burg sowie eine geistliche Einstimmung durch Domkapitular Dr. Thomas Thorak, Vorsitzender des DiCV, stellte Klaus Skalitz, Diözesan-Caritasdirektor, kurz die katholische Krankenhauslandschaft in Sachsen-Anhalt allgemein vor. Nachfolgend hatte jeder Krankenhausträger Gelegenheit, die allgemeinen Informationen zu ergänzen bzw. besondere Details der Arbeit vorzutragen. Zwischen den einzelnen Vorträgen wurden Inhalte per Nachfragen vertieft.

Beim sich anschließenden Arbeitsessen wurde sich zudem zu Themen wie das „Investitionsprogramm für Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt“, das “aktuelle Krankenhausstrukturgesetz” sowie die „Personalsicherung/Personalgewinnung” verständigt. Und auch die aktuelle Flüchtlingssituation wurde angesprochen.

Das Treffen wurde mit der Vereinbarung eines neuen Termins beendet.